Landesverband der Gehörlosen Baden-Württemberg e.V.

Corona

Informationen rund um Corona und Barrierefreiheit

Tipp: Aktualisieren Sie regelmäßig Ihren Browser, um hier immer die aktuellsten Informationen angezeigt zu bekommen!

1.) Maskenpflicht

1.1. Informationen zur Maskenpflicht und zur Ausnahmeregelung für Gehörlose: 

Aktuelle Informationen und die Position des Landesverbands haben wir in einem Infoblatt zusammengefasst. Dieses können Sie hier herunterladen.

1.2. Pressemitteilung zur Maskenpflicht:

Der Landesverband veröffentlichte am 27. April 2020 gemeinsam mit dem PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg eine Pressemitteilung: "Maskenpflicht in Baden-Württemberg- Kommunikation für gehörlose Menschen zusätzlich erschwert"

Vorstandsmitglied Andreas Frucht fasst in einem Video die wichtigsten Inhalte in Gebärdensprache zusammen:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
»Mehr erfahren

Video laden

Das PDF finden Sie hier: Maskenpflicht in Baden-Württemberg- Kommunikation für gehörlose Menschen zusätzlich erschwert.

1.3. Aufruf zu Solidarität

In einem ersten Video hatten wir über die neuen Regelungen informiert.

In einem zweiten Video ruft der Landesverband die gehörlosen Menschen dazu auf, solidarisch zu sein und wenn möglich einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Damit schützen wir uns alle gegenseitig vor Ansteckung. Wenn die Kommunikation mit der Maske nicht gelingt, kann natürlich jeder entscheiden, sie kurz abzunehmen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
»Mehr erfahren

Video laden

1.4. Der Landesverband in den Medien: Berichterstattung zur Maskenpflicht

1.5. Anbieter von transparentem Mund-Nasen-Schutz/Gesichtsschutz

Es gibt verschiedene Anbieter von transparentem Mund-Nasen-Schutz. Ein solcher kann die Kommunikation in Zeiten der „Maskenpflicht“ möglicherweise erleichtern. Es gibt sowohl Stoffmasken mit Sichtfenster als auch großflächige Gesichtsschilder (wie „Visiere“). Hier haben wir einige Informationen zusammengestellt.

nach oben ↑

2.) Barrierefreiheit in der Corona-Krise: Erste Erfolge

Andreas Frucht, Vorstandsmitglied des Landesverbands, berichtet über positive Entwicklungen in unserem Einsatz für mehr Barrierefreiheit.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
»Mehr erfahren

Video laden

Den Inhalt des Videos in Textform finden Sie hier: Barrierefreiheit in der Corona-Krise: Erste Erfolge

Den Beitrag "Corona rückt Gebärdensprache in Fokus" von Regio TV finden Sie hier (Video mit Untertiteln/DGS).

nach oben ↑

3.) Offener Brief an Ministerpräsident Winfried Kretschmann

Der Landesverband hat am 25. März 2020 einen offenen Brief an Ministerpräsident Kretschmann gesendet: "Appell für Informationen in Deutscher Gebärdensprache"

Vorstandsmitglied Andreas Frucht fasst in einem Video die wichtigsten Inhalte in Gebärdensprache zusammen:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
»Mehr erfahren

Video laden

Das PDF finden Sie hier: Offener Brief an Ministerpräsident Kretschmann

nach oben ↑

4.) Stellungnahme des Landesverbands zu Corona und Gebärdensprache

Der Landesverband hat am 17. März 2020 eine Stellungnahme / Pressemitteilung veröffentlicht:
"Informationen zum Coronavirus in Gebärdensprache! Kommunikative Barrierefreiheit in Krisenzeiten wichtiger denn je"

Vorstandsmitglied Andreas Frucht fasst in einem Video die wichtigsten Inhalte in Gebärdensprache zusammen:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
»Mehr erfahren

Video laden

Das PDF finden Sie hier: Stellungnahme / Pressemitteilung vom 17. März 2020

nach oben ↑

5.) Kommunikation mit Ärzt*innen, Krankenhaus, Gesundheitsamt & Behörden

5.1. Vorlage für E-Mail oder Fax

Sie glauben, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben? Mit dieser Vorlage können Sie sich an Ihre/n Ärztin/Arzt oder das örtliche Gesundheitsamt wenden. Sie enthält die wichtigsten Fragen, um im Verdachtsfall zu klären, ob Sie einen Test benötigen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
»Mehr erfahren

Video laden

Die PDF-Datei finden Sie hier und hier die Word Datei.

5.2 Weitere Kontakte

  • Video-Chat für Rat suchende Bürger*innen
    über das Landesgesundheitsamt im Regierungspräsidium Stuttgart (montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr)

  • Berufsfachverband der Gebärdensprachdolmetscher*innen in Baden-Württemberg
    besonderes Hilfsangebot in der aktuellen Situation - Personen, die beim Arzt oder im Krankenhaus sind und für das Gespräch mit Ärzt*innen eine Video-Verdolmetschung brauchen, können sich an eine/n Dolmetscher/in auf der Liste wenden.

nach oben ↑

6.) Unterstützungsangebote

  • Besonderes Angebot der EUTB: Informationen, Unterstützung und Unterhaltung für gehörlose und hörbehinderte Kinder und Jugendliche, für ältere, geflüchtete, alleinerziehende (...) Gehörlose. Ege Karar und Benjamin Gutwein unterstützen Sie während der Corona-Epidemie und sind per Videochat für Sie da! (Kontakt und Erreichbarkeiten siehe unten, am Seitenende)
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
»Mehr erfahren

Video laden

nach oben ↑

7.) Aktuelle Informationen zu Corona und zu Maßnahmen in Deutscher Gebärdensprache

(Stand: 28.05.2020):

7.1 Informationen auf Landesebene (Baden-Württemberg):

Warum werden die Pressekonferenzen der Landesregierung im Moment nicht mehr verdolmetscht? Lesen Sie hier.

7.2 Informationen auf Bundesebene und allgemeine Informationen:

7.3. Landesverband der Gehörlosen Baden-Württemberg und EUTB:

Wichtigste Hygiene-Regeln (Video vom 13.03.2020)

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
»Mehr erfahren

Video laden

7.4. Landtag von Baden-Württemberg:

Aktuelle Debatten, Plenarsitzungen, Frations- und Ausschusssitzungen & Co. mit Gebärdensprachdolmetscher*in werden unter diesem Link live übertragen. Wann jeweils Sitzungen stattfinden, verrät dieses Dokument.

nach oben ↑

8.) Weiteres zum Thema Barrierefreiheit

Gehörlose und Menschen mit Hörbehinderung stoßen, was das Thema „Corona-Virus“ angeht, überall auf Barrieren. Die wichtigsten Informationen über Ansteckung, Verbreitung und Sicherheitsmaßnahmen - vor allem regionale Informationen - gibt es nur in deutscher Schrift- oder Lautsprache. Es werden kaum Informationen in Deutscher Gebärdensprache zur Verfügung gestellt. Es ist dringend nötig, dass alle Menschen Zugang zu den notwendigen Informationen erhalten, um sich selbst und andere schützen zu können.

  • Deutscher Gehörlosen-Bund: Stellungnahme: "Bereitstellung von gesundheitsrelevanten Informationen zur Corona-Krise in Gebärdensprache und mit Untertiteln: zum aktuellen Stand (Text)
  • Weltverband der Gehörlosen: Leitlinien zur Bereitstellung des Zugangs zu Informationen zur öffentlichen Gesundheit in nationalen Gebärdensprachen während der Coronavirus-Pandemie (Text)
  • Petition: "Lieber Jens Spahn: Corona-Infos auch in Gebärdensprache für Gehörlose!"
  • Deutscher Gehörlosen-Bund: Stellungnahme „Fehlender Zugang zu gesundheitlichen Informationen über das Coronavirus in Gebärdensprache und mit Untertiteln" (Video in DGS) (Text)
  • Regierungsbefragung im Deutschen Bundestag: Frage zur Barrierefreiheit an Gesundheitsminister Spahn (Video mit Untertitel)
  • Aktionsgruppe „Blitzaktion Corona“: Kritik an der fehlenden Barrierefreiheit (Video in DGS)

nach oben ↑

9.) Unsere Erreichbarkeiten

Aufgrund der Corona-Pandemie sind die Geschäftsstelle des Landesverbands der Gehörlosen, die EUTB und die Dolmetschervermittlung im Moment nicht persönlich besetzt.
Es gilt:

  • Geschäftsstelle des Landesverbands der Gehörlosen:
    Die Referentinnen Miriam Saalfrank und Katrin Rehfuss arbeiten im Homeoffice. Sie sind regulär erreichbar (per E-Mail, Telefon, und What's app). Briefpost und Faxe werden einmal wöchentlich bearbeitet.
  • EUTB-Beratungsstelle:
    Ege Karar und Benjamin Gutwein arbeiten im Homeoffice. Beratungen sind nur über Webcam oder E-Mail möglich. Die Post wird einmal wöchentlich bearbeitet. Sie erreichen die Mitarbeiter wie folgt:

  • Dolmetschervermittlung für Gebärdensprache:
    Die Dolmetschervermittlung ist zu den regulären Zeiten erreichbar. Die Post wird einmal wöchentlich bearbeitet. Bitte senden Sie keine Faxe.

Die detaillierten Kontaktdaten finden Sie hier.

nach oben ↑

 

 

Skip to content