27.06.2020, Tübingen | Hölderlin in Gebärdensprache – Workshop

Friedrich Hölderlins Gedichte wurden vielfach vertont und häufig rezitiert. Doch wie sieht es eigentlich aus, wenn man sie in Gebärdensprache übersetzt? Welche Zeichensprache und performative Präsenz erhalten sie dabei?

Diesen Fragen geht ein Workshop für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung des Hörsinns nach.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen den Dichter und sein Werk bei einem Rundgang durch den Hölderlinturm kennen und tauschen sich mit der Museumsleiterin Dr. Sandra Potsch aus. Die Gebärdendolmetscherin Anne Nagel dolmetscht das Gespräch.

Danach geht es darum, eines von Hölderlins Gedichten unter Anleitung der Dolmetscherinnen Anne Nagel und Daniela Happ in Gebärdensprache zu übertragen.

Die Veranstaltung gehört zum Begleitprogramm zum Jubiläum der Erklärung von Barcelona. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.

Anmeldung per E-Mail an hoelderlinturm@tuebingen.de

Weiter Informationen zum Museum Hölderlinturm gibt es hier.

Ort: Hölderlinturm, Bursagasse 6, 72070 Tübingen
Termin:
27.06.2020, 11 bis 15 Uhr

 

 

Skip to content