TERMINE UND VERANSTALTUNGEN

Kunstfahrt nach Bönnigheim

Im Weinstädtchen Bönnigheim am Rand des Strombergs liegt das einst vom Reichsgrafen und kurmainzischen Minister von Stadion erbaute spätbarocke Schloss. 1756 vollendet, beherbergte es in seiner wechselvollen Geschichte von 1889 bis 1966 die Königlich-Württembergische Taubstummenschule, die nach dem Ersten Weltkrieg Staatliche Gehörlosenschule wurde. Seit 1996 befindet sich hier das Museum für moderne Naive Kunst und Art Brut aus dem Besitz der 2014 verstorbenen Galeristin und Sammlerin Charlotte Zander: Sie gilt mit Werken u.a. von Henri Rousseau, Séraphine Louis und Louis Soutter als die Größte und Schönste weltweit. Im Anschluss an die Führung zu den interessantesten Exponaten lädt die benachbarte Vinothek zu einer Weinprobe und das hübsche Städtchen zur Einkehr ein, bevor es wieder gemeinsam Richtung Stuttgart geht.

Kooperation mit: Kath. Seelsorge bei Menschen mit Hörschädigung

SA 26.10.19, 09:45 – 16:00 Uhr

Sabine Lutzeier, Kunsthistorikerin, Autorin
Mit Gebärdensprachdolmetscherin

Treffpunkt: 9:45 Uhr, vor dem I-Punkt, Königstr. 1A
Abfahrt Stuttgart Hbf:10:15 Uhr

25,00 € (Fahrt, Eintritt, Führung)

HIER ONLINE ANMELDEN

Veranstalter: Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Zurück